Regionalliga: Derby mit GSV Moers und Budberg im September

Der Spielplan für die Frauenfußball-Regionalliga steht. Mit dabei sind aus dem Fußballkreis Moers auch der GSV Moers und SV Budberg.

Sie waren beide erneut in Abstiegsgefahr. Die Fußballerinnen des GSV Moers und des SV Budberg hätten noch arg um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Doch durch die Annullierung der Spielzeit 2020/21 gab es, wie schon eine Spielzeit zuvor, in der Frauen-Regionalliga keine Absteige. Damit sind die beiden Teams aus dem Fußballkreis Moers in der Saison 2021/22 in der dritthöchsten Liga Deutschlands vertreten.

Das bedeutet für die neue Spielzeit, die am 29. August beginnen wird, dass insgesamt 15 Mannschaften an den Start gehen. Mittlerweile liegt auch der neue Spielplan vor. Während der SV Budberg mit einem Heimspiel gegen den VfR Warbeyen startet, muss der GSV Moers bei der SGS Essen U20 II antreten. „Dass wir mit einem Heimspiel starten, ist für uns sehr angenehm“, so SVB-Coach Jürgen Raab. „Allerdings erwartet uns mit Warbeyen ein schweres Spiel, weil der VfR sehr spielstark ist und zu den stärksten Mannschaften der Liga gehört.“

GSV-Abteilungsleiter Martin Walz spricht auch von einem schweren Gegner direkt zum Auftakt: „Es gibt ja keine leichten Gegner, aber der Nachwuchs des Bundesligisten ist schon eine hohe Hürde. Wir nehmen es, wie es kommt und werden uns bis sicherlich gut vorbereiten.“

Erster Spieltag steigt am 29. August

Das erste Heimspiel am 5. September beschert dem Team von GSV-Trainer Eckart Schuster Vorwärts Spoho Köln. Raab muss mit seinen Budbergerinnen an diesem Tag beim SV Menden antreten. Das direkte Duell zwischen dem SVB und dem GSV steigt bereits am 3. Spieltag (12. September) in Budberg.

Die Spieltage der Regionalliga in der Übersicht:

Sonntag, 29. August (Rückrunde: 20. Februar): Borussia Mönchengladbach – Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld – VfL Bochum, SV Budberg – VfR Warbeyen, Vorwärts Spoho Köln – SV Menden, Bayer 04 Leverkusen II – 1. FC Köln II, SGS Essen U20 II – GSV Moers, SpVg. Berghofen – Sportfreunde Siegen, spielfrei: 1. FFC Recklinghausen.

Sonntag, 5. September (27. Februar): VfR Warbeyen – SpVg. Berghofen, Sportfreunde Siegen – Bayer 04 Leverkusen II, SV Menden – SV Budberg, 1. FC Köln II – Arminia Bielefeld, 1. FFC Recklinghausen – Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen – SGS Essen U20 II, GSV Moers – Vorwärts Spoho Köln, spielfrei: VfL Bochum.

Sonntag, 12. September (6. März): Borussia Mönchengladbach – SGS Essen U 20 II, Arminia Bielefeld – Sportfreunde Siegen, SV Budberg – GSV Moers, Vorwärts Spoho Köln – Alemannia Aachen, Bayer 04 Leverkusen II – VfR Warbeyen, 1. FFC Recklinghausen – VfL Bochum, SpVg. Berghofen – SV Menden, spielfrei: 1. FC Köln II.

Sonntag, 19. September (13. März): VfR Warbeyen – Arminia Bielefeld, SV Menden – Bayer 04 Leverkusen II, 1. FC Köln II – 1. FFC Recklinghausen, VfL Bochum – Borussia Mönchengladbach, SGS Essen U20 II – Vorwärts Spoho Köln, Alemannia Aachen – SV Budberg, GSV Moers – SpVg. Berghofen, spielfrei: Sportfreunde Siegen.

Sonntag, 26. September (20. März): Borussia Mönchengladbach – Vorwärts Spoho Köln, Arminia Bielefeld – SV Menden, SV Budberg – SGS Essen U 20 II, Bayer 04 Leverkusen II – GSV Moers, VfL Bochum – 1. FC Köln II, 1. FFC Recklinghausen – Sportfreunde Siegen, SpVg. Berghofen – Alemannia Aachen, spielfrei: VfR Warbeyen.

Sonntag, 3. Oktober (27. März): VfR Warbeyen – 1. FFC Recklinghausen, Sportfreunde Siegen – VfL Bochum, Vorwärts Spoho Köln – SV Budberg, 1. FC Köln II – Borussia Mönchengladbach, SGS Essen U20 II – SpVg. Berghofen, Alemannia Aachen – Bayer 04 Leverkusen II, GSV Moers – Arminia Bielefeld, spielfrei: SV Menden.

Sonntag, 10. Oktober (3. April): Borussia Mönchengladbach – SV Budberg, Arminia Bielefeld – Alemannia Aachen, Bayer 04 Leverkusen II – SGS Essen U20 II, 1. FC Köln II – Sportfreunde Siegen, VfL Bochum – VfR Warbeyen, 1. FFC Recklinghausen – SV Menden, SpVg. Berghofen – Vorwärts Spoho Köln, spielfrei: GSV Moers.

Sonntag, 17. Oktober (10. April): VfR Warbeyen – 1. FC Köln II, Sportfreunde Siegen – Borussia Mönchengladbach, SV Budberg – SpVg. Berghofen, Vorwärts Spoho Köln – Bayer 04 Leverkusen II, SV Menden – VfL Bochum, SGS Essen U20 II – Arminia Bielefeld, GSV Moers – 1. FFC Recklinghausen, spielfrei: Alemannia Aachen.

Sonntag, 24. Oktober (Ostermontag, 18. April): Borussia Mönchengladbach – SpVg. Berghofen, Arminia Bielefeld – Vorwärts Spoho Köln, Sportfreunde Siegen – VfR Warbeyen, Bayer 04 Leverkusen II – SV Budberg, 1. FC Köln II – SV Menden, VfL Bochum – GSV Moers, 1. FFC Recklinghausen – Alemannia Aachen, spielfrei: SGS Essen U20 II.

Sonntag, 31. Oktober (24. April): VfR Warbeyen – Borussia Mönchengladbach, SV Budberg – Arminia Bielefeld, SV Menden – Sportfreunde Siegen, SGS Essen U20 II – 1. FFC Recklinghausen, SpVg. Berghofen – Bayer 04 Leverkusen II, Alemannia Aachen – VfL Bochum, GSV Moers – 1. FC Köln II, spielfrei: Vorwärts Spoho Köln.

Sonntag, 7. November (1. Mai): Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen II, Arminia Bielefeld – SpVg. Berghofen, VfR Warbeyen – SV Menden, Sportfreunde Siegen – GSV Moers, 1. FC Köln II – Alemannia Aachen, VfL Bochum – SGS Essen U20 II, 1. FFC Recklinghausen – Vorwärts Spoho Köln, spielfrei: SV Budberg.

Sonntag, 14. November (8. Mai): SV Budberg – 1. FFC Recklinghausen, Vorwärts Spoho Köln – VfL Bochum, SV Menden – Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen II – Arminia Bielefeld, SGS Essen U20 II – 1. FC Köln II, Alemannia Aachen – Sportfreunde Siegen, GSV Moers – VfR Warbeyen, spielfrei: SpVg. Berghofen.

Sonntag, 28. November (15. Mai): Borussia Mönchengladbach – Arminia Bielefeld, VfR Warbeyen – Alemannia Aachen, Sportfreunde Siegen – SGS Essen U20 II, SV Menden – GSV Moers, 1. FC Köln II – Vorwärts Spoho Köln, VfL Bochum – SV Budberg, 1. FFC Recklinghausen – SpVg. Berghofen, spielfrei: Bayer 04 Leverkusen II.

Sonntag, 5. Dezember (22. Mai): Borussia Mönchengladbach – GSV Moers, SV Budberg – 1. FC Köln II, Vorwärts Spoho Köln – Sportfreunde Siegen, Bayer 04 Leverkusen II – 1. FFC Recklinghausen, SGS Essen U20 II – VfR Warbeyen, SpVg. Berghofen – VfL Bochum, Alemannia Aachen – SV Menden, spielfrei: Arminia Bielefeld.

Samstag, 12. Dezember (29. Mai): VfR Warbeyen – Vorwärts Spoho Köln, Sportfreunde Siegen – SV Budberg, GSV Moers – Alemannia Aachen, SV Menden – SGS Essen U20 II, 1. FC Köln II – SpVg. Berghofen, VfL Bochum – Bayer 04 Leverkusen II, 1. FFC Recklinghausen – Arminia Bielefeld, spielfrei: Borussia Mönchengladbach.

Quelle: NRZ, 12.07.2021, Wolfgang Jades

buy windows 11 pro test ediyorum

Cookie Consent mit Real Cookie Banner