Neuer Spielplan: Erstes Derby mit Schwafheim und Repelen

Nun sind auch die Spielpläne der acht Fußball-Bezirksligen offiziell. Das erste Moerser Derby gibt es dann am 12. September in Schwafheim.

Nach den Spielplänen für die Fußball-Landesligen, stehen nun auch die der Bezirksligen fest. Die Saison beginnt auch hier am 22. August, endet aber im Gegensatz zur Landesliga – die endet am 22. Mai 2022 – erst am 19. Juni 2022. Schon wie in der vergangenen Saison, die bekanntlich annulliert wurde, sind die insgesamt neun Teams aus dem Fußballkreis Moers auf drei Gruppen verteilt worden. Die Gruppen sind vom Verbandsfußball-Ausschuss (VFA) erneut so eingeteilt worden. Los geht es am 22. August, die Hinrunde endet in diesem Jahr am 5. Dezember. Der erste Rückrundenspieltag steigt am 6. März 2022 und der letzte Spieltag der Saison 2021/22 ist der 19. Juni 2022.

Zur Gruppe 5 gehören in der kommenden Spielzeit erneut sechs Mannschaften aus dem Fußballkreis Moers, die weiteren neun kommen aus dem Kreis Kleve-Geldern. Mit dem GSV Moers, SV Schwafheim und VfL Repelen kommen allein drei Vereine aus der Stadt Moers. Damit sind auch hier spannende Derbys vorprogrammiert. Aus dem Norden des Kreises sind der SV Budberg, Borussia Veen sowie der TuS Xanten dabei. Das erste Moerser Derby wird am 12. September das Duell zwischen dem SV Schwafheim und dem VfL Repelen auf der Schwafheimer Asche sein.

Der Gruppe 6 wurden der VfB Homberg II und der SV Sonsbeck II zugeordnet, der ESV Hohenbudberg spielt in der Gruppe 8.

Die Gruppensieger steigen in die Landesliga auf

Die acht Gruppensieger steigen definitiv in die Landesliga auf. Entscheidungsspiele oder Relegationsrunden wird es in der kommenden Saison nicht geben.

Hier der komplette Spielplan der Bezirksliga, Gruppe 5 (in Klammern Rückrundentermine):

Sonntag, 22. August (6. März): SV Walbeck – GSV Moers (Fr., 20 Uhr), DJK Twisteden – TuS Xanten, VfL Repelen – SF Broekhuysen, FC Aldekerk – TSV Weeze, Borussia Veen – Uedemer SV, Viktoria Goch – SV Schwafheim, SV Rindern – SV Budberg, spielfrei: 1. FC Kleve II.

Sonntag, 29. August (13. März): SV Budberg – Viktoria Goch, SV Schwafheim – Borussia Veen, Uedemer SV – FC Aldekerk, TSV Weeze – VfL Repelen, SF Broekhuysen – DJK Twisteden, TuS Xanten – SV Walbeck, 1. FC Kleve II – SV Rindern, spielfrei: GSV Moers

Sonntag, 5. September (20. März): DJK Twisteden – TSV Weeze, VfL Repelen – Uedemer SV, FC Aldekerk – SV Schwafheim, Borussia Veen – SV Budberg, Viktoria Goch – 1. FC Kleve II, GSV Moers – TuS Xanten, SV Walbeck – SF Broekhuysen, spielfrei: SV Rindern.

Sonntag, 12. September (27. März): SV Budberg – FC Aldekerk, SV Schwafheim – VfL Repelen, Uedemer SV – DJK Twisteden, TSV Weeze – SV Walbeck, SF Broekhuysen – GSV Moers, SV Rindern – Viktoria Goch, 1. FC Kleve II – Borussia Veen, spielfrei: TuS Xanten.

GSV Moers gegen SV Schwafheim am 3. Oktober

Sonntag, 19. September (3. April): DJK Twisteden – SV Schwafheim, VfL Repelen – SV Budberg, FC Aldekerk – 1. FC Kleve II, Borussia Veen – SV Rindern, TuS Xanten – SF Broekhuysen, GSV Moers – TSV Weeze, SV Walbeck – Uedemer SV, spielfrei: Viktoria Goch.

Sonntag, 26. September (10. April): SV Budberg – DJK Twisteden, SV Schwafheim – SV Walbeck, Uedemer SV – GSV Moers, TSV Weeze – TuS Xanten, Viktoria Goch – Borussia Veen, SV Rindern – FC Aldekerk, 1. FC Kleve II – VfL Repelen, spielfrei: SF Broekhuysen.

Sonntag, 3. Oktober (18. April): DJK Twisteden – 1. FC Kleve II, VfL Repelen – SV Rindern, FC Aldekerk – Viktoria Goch, SF Broekhuysen – TSV Weeze, TuS Xanten – Uedemer SV, GSV Moers – SV Schwafheim, SV Walbeck – SV Budberg, spielfrei: Borussia Veen.

Sonntag, 10. Oktober (24. April): SV Budberg – GSV Moers, SV Schwafheim – TuS Xanten, Uedemer SV – SF Broekhuysen, Borussia Veen – FC Aldekerk, Viktoria Goch – VfL Repelen, SV Rindern – DJK Twisteden, 1. FC Kleve II – SV Walbeck, spielfrei: TSV Weeze.

Sonntag, 17. Oktober (8. Mai): DJK Twisteden – Viktoria Goch, VfL Repelen – Borussia Veen, TSV Weeze – Uedemer SV, SF Broekhuysen – SV Schwafheim, TuS Xanten – SV Budberg, GSV Moers – 1. FC Kleve II, SV Walbeck – SV Rindern, spielfrei: FC Aldekerk.

Saison in der Bezirksliga endet am 19. Juni 2022

Sonntag, 24. Oktober (15. Mai): SV Budberg – SF Broekhuysen, SV Schwafheim – TSV Weeze, FC Aldekerk – VfL Repelen, Borussia Veen – DJK Twisteden, Viktoria Goch – SV Walbeck, SV Rindern – GSV Moers, 1. FC Kleve II – TuS Xanten, spielfrei: Uedemer SV.

Sonntag, 31. Oktober (22. Mai): DJK Twisteden – FC Aldekerk, Uedemer SV – SV Schwafheim, TSV Weeze – SV Budberg, SF Broekhuysen – 1. FC Kleve II, TuS Xanten – SV Rindern, GSV Moers – Viktoria Goch, SV Walbeck – Borussia Veen, spielfrei: VfL Repelen.

Sonntag, 7. November (29. Mai): SV Budberg – Uedemer SV, VfL Repelen – DJK Twisteden, FC Aldekerk – SV Walbeck, Borussia Veen – GSV Moers, Viktoria Goch – TuS Xanten, SV Rindern – SF Broekhuysen, 1. FC Kleve II – TSV Weeze, spielfrei: SV Schwafheim.

Sonntag, 14. November (6. Juni): SV Schwafheim – SV Budberg, Uedemer SV – 1. FC Kleve II, TSV Weeze – SV Rindern, SF Broekhuysen – Viktoria Goch, TuS Xanten – Borussia Veen, GSV Moers – FC Aldekerk, SV Walbeck – VfL Repelen, spielfrei: DJK Twisteden.

Sonntag, 28. November (12. Juni): DJK Twisteden – SV Walbeck, VfL Repelen – GSV Moers, FC Aldekerk – TuS Xanten, Borussia Veen – SF Broekhuysen, Viktoria Goch – TSV Weeze, SV Rindern – Uedemer SV, 1. FC Kleve II – SV Schwafheim, spielfrei: SV Budberg.

Sonntag, 5. Dezember (19. Juni): SV Budberg – 1. FC Kleve II, SV Schwafheim – SV Rindern, Uedemer SV – Viktoria Goch, TSV Weeze – Borussia Veen, SF Broekhuysen – FC Aldekerk, TuS Xanten – VfL Repelen, GSV Moers – DJK Twisteden, spielfrei: SV Walbeck.

Quelle: NRZ, 16.07.2021, Wolfgang Jades

buy windows 11 pro test ediyorum

Cookie Consent mit Real Cookie Banner