Kreispokal aktuell: Sixpack für SV Schwafheim und GSV Moers

In der ersten Fußball-Kreispokalrunde des Kreises Moers am Mittwochabend schossen der SV Schwafheim und der GSV Moers jeweils sechs Treffer.

In der ersten Runde des Andreas-Thiemann-Kreispokal kam Fußball-A-Kreisligist VfL Rheinhausen am Mittwochabend kampflos weiter, weil Ligakonkurrent SSV Lüttingen kein Team stellen konnte. Seinen guten Start in der A-Liga untermauerte der FC Neukirchen-Vluyn auch im Pokal durch den 5:2 (1:1)-Erfolg über Bezirksliga-Neuling ESV Hohenbudberg.

„Wir haben eine gute Leistung gezeigt und auch am Ende verdient gewonnen“, befand FCNV-Coach Anel Pedljic. „Vor allem nach der Pause waren wir doch deutlich überlegen.“ Zwar ging der ESV durch Gabriel Sepulveda in Führung, doch Jesko Dezelak, Ajdin Mehinovic und Kevin Mpuna Matinu drehten das Spiel in ein 3:1 für die Gastgeber. Der ESV kam durch Sinan Atabay noch einmal auf 2:3 heran, bevor Yassin Ait-Dada und Astrit Krasniqi mit ihren beiden Toren alles klar machten.

TuS Rheinberg – SV Schwafheim 0:6 (0:2). Bezirksligist Schwafheim gewann beim B-Ligisten standesgemäß. Johua Pawlinski (11.) und Kevin Hanebeck (27.) trafen vor der Pause. Danach erhöhten Christian Zeiler (50., 86.), Hassan Erkan (74.) und Kevin Röös (77.).

Alemannia Kamp – GSV Moers 1:6 (0:2). Bezirksligist GSV gab sich beim A-Liga-Aufsteiger keine Blöße. Marius Krüger (19.) und Carlos Pin (45.) sorgten für die Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel legten Khalil Al-bazal (52.), Robert Kruppa (72.) und Oman Simsek (80., 89.) nach. Das Kamper Ehrentor schoss Mehmet Akif Arap.

GSV-Coach Dirk Warmann: „Das war insgesamt ein gutes Spiel von meinen Jungs. Kamp hat uns das wirklich schwer gemacht am Anfang. Die Tore kurz vor und nach der Halbzeit haben ihnen das Genick gebrochen.“

MSV Moers – Borussia Veen 0:3 (0:1). Bezirksligist Veen zog auswärts bei A-Ligist Meerbeck souverän in die nächste Runde ein. Frederik Brammen (32.), Marius Gietmann (49.) und Dennis Tegeler (64.) schossen die Tore. Trainer Christian Hauk: „Die Jungs haben das sehr seriös gespielt. Es war unspektakulär, wir hätten auch noch mehr Tore machen können.“

DJK Lintfort – TV Asberg 9:8 (6:6, 4:2) n.V. In einem spektakuläres Spiel ging es 120 Minuten lang auf und ab. Beim Stande von 6:6 nach 90 Minuten ging es in die Verlängerung und auch die stand der regulären Spielzeit in Sachen Tore und Dramatik in Nichts nach. Hier führte zunächst Asberg mit 7:6, ehe die Gastgeber die Partie mit drei Toren zum 9:7 drehten. Der Anschlusstreffer des TVA kam zu spät.

SV Orsoy – FC Rumeln-Kaldenhausen 1:2 (1:0, 1:1) n.V. Die A-Ligisten lieferten sich ein packendes Duell. Orsoy ging durch Stephan Barth in Führung (73.). In der Nachspielzeit sah SVO-Akteur Rene Kaiser für ein Foul im Strafraum Gelb/Rot, Lars Ritthoff verwandelte den fälligen Elfmeter zum Rumelner Ausgleich. In Überzahl kamen die Gäste durch Patrick Rentsch (99.) zum Siegtor.

SV Ginderich – SV Millingen 0:5 (0:1). Zwischen B-Ligist Ginderich und dem Gast aus der A-Liga war vor allem in der zweiten Halbzeit ein klarer Klassenunterschied erkennbar. Robin Michels (19.) hatte den SVM im ersten Durchgang in Führung gebracht. Später legten Lukas Mölders (50., 85.), Tim Böttcher (56.) und Tom Vennhoff (57.) nach.

Viktoria Birten – SV Vynen-Marienbaum 3:0 (0:0). Das Duell der B-Ligisten endete deutlich, obwohl das Spiel lange eng war. Erst in der 77. Minute brachte Maik Rynders die Gastgeber in Führung. Danach machten Christian Reymann (85.) und Steffen Eßer (88.) den Sack zu.

BSV Bönninghardt – Rot-Weiß Moers 0:2 (0:1). Beim C-Ligisten BSV tat sich A-Ligist RWM schwer. Nach fünf Minuten gelang Serhat Karabulut die Führung. Dulzar Aldenani sorgte eine Minute vor Schluss für das 2:0.

Siege für Tönisberg im Pokal und SV Hönnepel in der Landesliga

DJK Wardt – SV Haesen-Hochheide 2:0 (1:0). „Wir haben uns nicht auf die Wardter Spielweise einstellen können“, so Gäste-Coach Andreas Messer, „und zu viele Chancen vergeben.“ Patrick Smerz sorgte mit seinen beiden Treffern für den nicht unverdienten Sieg des C-Ligisten über den B-Ligisten.

SuS Rayen – SC Rheinkamp 6:5 (2:2, 2:2, 1:0) n.E.. C-Ligist SuS sah nach den zwei Treffern durch Tim Mischel und Philipp Preuß schon wie der sichere Sieger in der normalen Spielzeit aus. Doch B-Ligist SCR glich durch zwei Treffer von Kevin Hettkamp aus. Im Elfmeterschießen war der SuS dann das glücklichere Team, Rheinkamp vergab zwei Strafstöße.

Übrigens: Fußball-Landesligist VfL Tönisberg steht durch ein 11:0 (6:0) beim A-Ligisten VfR Krefeld die zweite Runde im Krefeld-Kempener Kreispokal. Moreno Mandel war mit seinen fünf Treffer, darunter war ein lupenreiner Hattrick zum 3:0, nicht zu halten. Zudem trafen Nico Jeegers, Daniel-Richard Franken (je 2), Philipp Grund und Jan-Niklas Esser. „Das war die erwartet klare Angelegenheit“, kommentierte VfL-Coach Andreas Weinand.

Im Nachholspiel der Fußball-Landesliga setzte sich die SV Hönnepel-Niedermörmter am Mittwochabend mit 4:2 (1:1) gegen den VfL Rhede durch.

Translate »