Drei Siege nötig, aber stark angespannte Lage beim GSV Moers

Im Aufstiegsrennen der Fußball-Bezirksliga hat der GSV Moers die besten Karten aus der Hand gegeben. Sonntag geht es gegen VfB Homberg II.

Mit dem drittletzten Spieltag befindet sich die Fußball-Bezirksliga an diesem Wochenende auf der Zielgeraden der Saison. Der GSV Moers empfängt dabei den VfB Homberg II und braucht einen Sieg, um eine kleine Aufstiegschance zu wahren. Außerdem sind auch der FC Neukirchen-Vluyn, TuS Xanten und der VfL Tönisberg am Ball.

Am Sonntag um 15.30 Uhr geht es zwischen dem GSV Moers und dem VfB Homberg II los. Nach der Niederlage im Topspiel beim SV Budberg in der vergangenen Woche sind die Moerser von Platz eins auf drei abgerutscht. Um eventuell doch noch an Budberg und Viktoria Goch vorbeiziehen zu können, braucht es voraussichtlich die vollen neun Punkte aus den letzten drei Spielen. Gegen Homberg II ist der GSV am Sonntag auch klarer Favorit. Für den Tabellenvorletzten aus Homberg würde alles andere als ein Sieg derweil unabhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz den Abstieg besiegeln.

Hier weiterlesen >>>

Quelle: NRZ, 12.05.2023, Robin Krüger

Cookie Consent mit Real Cookie Banner