TuS Xanten bei DJK Lintfort: 5:4-Testsieg nach 0:4-Rückstand

Am Wochenende testeten auch die Fußball-Bezirksligisten ausgiebig. Der SV Schwafheim siegte dabei sogar doppelt.

Mehrere Fußball-Teams nutzten das vergangene Wochenende, um ausgiebig ihre Form zu überprüfen. Manche Teams spielten gleich zweimal. So wie Bezirksligist SV Schwafheim, der zunächst beim A-Ligisten FC Meerfeld mit 2:0 (0:0) gewann. Christoph Pinske (70.) und Jonas Hausen (77.) trafen spät ins Netz.

Hülser SV – SV Schwafheim 1:3 (0:3). Am Sonntag später zeigte der SVS erneut eine gute Leistung. Vor allem vor der Pause war das Team von Trainer Manfred Wranik kaum zu stoppen. Zweimal Pascal Schmidt (5., 13) sowie ein Eigentor des Hülsers Benit Küsters (26.) sorgten früh für eine Vorentscheidung.

SV Brünen – Borussia Veen 4:1 (1:0). Beim A-Ligisten aus Brünen lief für Bezirksligist Veen nicht viel zusammen. Die Borussia bemühte sich zwar, kam aber nur zum zwischenzeitlichen 1:3-Ehrentor durch Ken Klemmer (82.).

Borussia Veen – SV Büderich 5:1 (2:0). 48 Stunden später zeigten sich die Veener gut erholt und waren gegen den B-Ligisten ständig überlegen. Für Veen trafen Markus Dachwitz und Jan Theo Büren je zweimal sowie Dennis Tegeler. Büderichs Ehrentreffer erzielte dann noch Daniel von Husen.

VfR Fischeln – VfB Homberg II 3:3 (2:1). Beim Landesligisten zeigte die Homberger Reserve eine gute Vorstellung und ließ sich auch durch den 0:1- und 1:3-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen. Safak Nahircioglu (15.) gelang das zwischenzeitliche 1:1. Gabriel Preuß (78.) mit einem verwandelten Elfmeter sowie Essowavana Gbegouni (80.) trafen noch zum verdienten Ausgleich.

ESV Hohenbudberg – FC Traar 7:1 (3:0). B-Ligist Traar war beim Bezirksliga-Neuling ohne Chance. Für den ständig überlegenen ESV waren Özcan Baran (5., 37.), Maximilian Paleka (26., 74., 83.) sowie Berhan Catik (86.) erfolgreich. Zudem traf der Traarer Stefan Bisges ins eigene Tor (66.).

SV Budberg – TuS Mündelheim 2:5 (1:2). Überraschend deutlich unterlag Bezirksligist SVB dem A-Ligisten. Yannick Alexander Saunus (27.) und Jonas Twardzik (47.) konnten die Niederlage mit ihren Toren nicht verhindern.

Viktoria Buchholz – VfL Repelen 3:1 (1:1). Im Spiel der beiden Bezirksligisten war der VfL zunächst das bessere Team, ging verdient durch Okan Mete Yilmaz (18.) in Führung. In der Folgezeit wurde die Viktoria stärker und drehte die Partie noch in einen nicht unverdienten Sieg um.

DJK Lintfort – TuS Xanten 4:5 (4:0). Ein Spiel mit zwei Gesichtern. Zunächst zog A-Ligist DJK überraschend gegen den Bezirksligisten durch die Tore von Ahmet Süheyl Ölmez (4.), Kosta Jovic (26.), Denis Kasic (31.) sowie erneut Ölmez (40.) auf 4:0 davon. Doch dann drehten die Domstädter auf und siegte doch noch nach den Toren von Luca Binias (55., 60.), Mathias Morawin (75./Elfmeter), Marvin Braun (82.) und Christopher Kimbakilia (90.) mit 5:4.

GSV Moers – Duisburger SV 1900 3:3 (2:2). Gegen den Landesligisten zeigte Bezirksligist GSV ein gutes Spiel. Aufgrund der Chancen, hätten die Moerser sogar gewinnen können. Alfred Appiah erzielte alle drei Moerser Tore.

Quelle: NRZ 16.08.2020, Wolfgang Jades

Translate »