wrapper

04.06.2018 RP, Robin Krüger

Fußball-Bezirksliga: Budberg verliert das letzte Spiel Spiel und Meerfeld erreicht zumindest ein Remis.

Schiedlich und friedlich trennten sich die beiden Top-Teams der Fußball-Bezirksliga GSV Moers und Fichte Lintfort am letzten Spieltag mit 1:1. Letztlich war beiden Mannschaften anzumerken, dass dieses Derby sportlich keine große Bedeutung mehr besaß. Während die Saison für Meister Fichte damit beendet ist, folgt für den Tabellenzweiten GSV nun mit der Relegation gegen Hamborn 07 um den Landesliga-Aufstieg der Saison-Höhepunkt.

GSV Moers - Fichte Lintfort 1:1 (0:1). Es war der Liga-Primus, der besser ins Spiel kam und verdient in Führung ging. Nach Flanke von Marvin Ehis war Shawn Rume zur Stelle und erzielte bereits nach zehn Minuten das 1:0. Die Lintforter wurden danach noch einige Male gefährlich, konnten aber nicht erhöhen. Und je länger das Spiel dauerte, desto mehr steigerte sich der GSV. Im zweiten Durchgang waren die Grafschafter gleichwertig. Fünf Minuten vor dem Ende folgte die Belohnung, als André Hecker sich auf der Außenbahn durchsetzte und an die Strafraumgrenze zurück legte, von wo Marc-André Debernitz zum Ausgleich einschoss. Danach verpassten die Gastgeber bei weiteren Gelegenheiten sogar den Sieg.

Fichte-Trainer Sven Schützek sagte nach dem Spiel: "Das war schon Sommerfußball. Wir haben in der ersten Halbzeit das 2:0 verpasst. Wäre uns das gelungen, hätten wir mit Sicherheit gewonnen. Jetzt hätten wir das Spiel in der Schlussphase auch noch verlieren können. Ich kann mit dem Ergebnis leben."

GSV-Coach Thorsten Schikofsky resümierte: "Ich habe nicht zwingend mit einem Punktgewinn gerechnet und bin positiv überrascht. Es war ein Sommerkick. Wir haben es aber vernünftig gemacht. Die ersten 15 Minuten sind wir hinterher gelaufen. Danach konnten wir das Spiel recht offen gestalten."

Für die Grafschafter wird es am Donnerstag richtig ernst, wenn auswärts das Relegationshinspiel steigt. Gegner ist Hamborn 07. Schikofsky: "Das ist mein früherer Verein und auch der von unserem Spieler Fabian Hastedt. Das ist also auf jeden Fall ein interessanter Gegner."

TSV Wachtendonk-Wankum - SV Budberg 2:0 (2:0). Im letzten Saisonspiel verlor Budberg beim Mitfavoriten auf den Aufstieg, Wachtendonk-Wankum. Bereits früh schossen Benjamin Dolle (15.) und Marco Härtner (23.) die beiden Tore für "WaWa". Mit dem sechsten Platz in der Abschlusstabelle hat der Aufsteiger dennoch eine sehr respektable Saison gespielt.

FC Meerfeld - SV Walbeck 1:1 (0:1). Mit einem Unentschieden verabschiedete sich Meerfeld im Heimspiel am letzten Spieltag von seinen Zuschauern. Walbeck hatte durch Niklas Tebbe (39.) zur Pause geführt. Doch Kosta Jovic glich nach etwas mehr als einer Stunde aus.